Zeitangabe in lokaler Ortszeit
flight_takeoff
flight_land
date_range
people
error

Business-Jet: Per Privatflug zum nächsten Geschäftstermin

Möchten Sie lange Wartezeiten vermeiden und im Geschäftsalltag flexibel von A nach B kommen? Dann ist die Möglichkeit, einen Business-Jet zu mieten, eine ausgezeichnete Alternative zum herkömmlichen Linienflug. Hier sind Sie nicht an den Flugplan großer Airlines gebunden, sondern bestimmen selbst, wann die Reise starten soll. Fliegen Sie komfortabel auf langen oder kurzen Strecken und kommen Sie auf diese Weise immer stressfrei an Ihr Ziel.

Darum sollten Sie einen Business-Jet der normalen Business-Class vorziehen

In der Geschäftswelt ist es manchmal schwierig, alle notwendigen Geschäftsflüge in einen stressfreien Zeitplan zu integrieren. Auch ein perfekt organisierter Assistent verzweifelt an so manchem Flugplan der Linienflug-Airlines. Ein Business-Charter-Jet ist die optimale Lösung, denn die Vorteile liegen auf der Hand.

Da Sie nicht an eine Zeit aus dem Flugplan gebunden sind, erstellen Sie einfach gemeinsam mit JetApp Ihren eigenen Flugplan. Möchten Sie zum Beispiel einen Zwischenstopp in Genf (LSGG) oder einen Umweg über Nizza (LFMN) einlegen, können Sie das einfach abklären – Ihr eigener Business-Jet-Pilot macht Ihre individuellen Wünsche wahr. Auch kleinere Flughäfen können angeflogen werden. Egal, ob abgelegen oder zentral: Sie haben die Wahl und brauchen lediglich Ihre Präferenzen zu äußern. Zögern Sie nicht, auch ungewöhnliche Ziele anzufragen, wenn Ihnen diese am besten in Ihren individuellen Zeitplan passen.

Des Weiteren ist auch die Mitnahme von Geschäftspartnern oder Kollegen kein Problem. Aufgrund der unterschiedlichen Größen der Geschäftsflugzeuge sind Sie nicht auf eine Passagierzahl beschränkt, sondern wählen den Jet individuell nach den Anforderungen Ihres Unternehmens.

Freuen Sie sich außerdem auf eine Mahlzeit an Bord, deren Qualität einem Restaurant in nichts nachsteht. Kantinen-Essen suchen Sie hier vergeblich. Die Geschäftsfrau oder der Geschäftsmann von heute steigt am Zielort ausgeruht und gestärkt aus dem Business-Jet-Charter und ist umso motivierter bei anschließenden Meetings und Geschäftstreffen.

Einen Business-Jet zu leasen oder zu mieten, bietet noch weitere Vorteile: Komfort, Pünktlichkeit und individuelle Zeit- und Fluganpassung. Das Resultat: zufriedene und glückliche Geschäftsreisende, die ihr Bestmögliches für das Unternehmen geben können, weil ihnen die Energie nicht durch unnötige Warte- und Anreisezeiten geraubt wurde.

Die Vorteile als Passagier eines Premium-Fluges setzen sich am Flughafen fort. Eine individuelle und persönliche Betreuung beinhaltet beispielsweise:

  • Buchung Ihres bevorzugten Hotels,
  • Reservierung eines Tisches im Wunsch-Restaurant oder
  • Organisation eines Transfers von und zum Flughafen.

Ihnen stehen der Limousinen-Service, ein Helikopterflug oder ein Taxi zur Verfügung. Wählen Sie die für Sie angenehmste Variante.

Wie setzt sich der Preis eines privaten Business-Flugs zusammen?

Die Vorteile, einen Privatjet für Business-Zwecke zu chartern, sind groß. Flexible Mobilität auf hohem Qualitätsniveau sind nur die wichtigsten Punkte, die für einen Business-Jet sprechen. Wie beim normalen Business-Class im Linienflieger bestimmen vor allem Service und Komfort den Preis und die spezifischen Vorzüge. Im Detail setzen sich die Kosten bei einem Privatflug wie folgt zusammen:

Zum einen entstehen Kosten für den Privatjet selbst. Dazu gehören dessen Wartung, Instandhaltung und Versicherung. Die genaue Summe variiert je nach Flugzeugtyp. Hinzu kommt der Kraftstoff, den das Flugzeug benötigt. Die genaue Menge hängt von der Flugroute und -dauer ab. Auch die Wetterlage spielt eine Rolle. Unter Umständen müssen Schlechtwetterfronten umflogen werden, wodurch sich die Flugstrecke verlängert und mehr Treibstoff verbraucht wird.

Zum anderen entstehen sogenannte Airwaygebühren, also Kosten für die Nutzung des Luftverkehrs. Diese sind vergleichbar mit der Mautgebühr auf einigen Autobahnen.

Weiterhin fallen Flughafen- und Abfertigungsgebühren am Start- und am Zielflughafen an, auch Handling genannt. Zur Abfertigung der Passagiere gehören beispielsweise die Sicherheitskontrolle, das Verladen des Gepäcks und der Check-in.

Maßnahmen wie das Betanken des Business-Jets, dessen Beladung mit Gepäck, die Reinigung der Kabine und der Toiletten, das Auffüllen von Frischwasser oder auch das Servieren von frischen Mahlzeiten an Bord sind weitere Aspekte des Handlings der Geschäfts-Jets.

Es wird außerdem ein sogenanntes Passagiersicherheitsentgelt erhoben. Dessen Höhe ist abhängig von der Anzahl der Reisenden an Bord des Business-Flugs.

Hinzu kommen Abstellkosten für den Flieger. Je nachdem, wie groß das Charterflugzeug ist und wie lange es an Ort und Stelle verweilen soll, berechnet sich die Höhe der Kosten für das „Parken“. Vom Prinzip her sind diese Gebühren ähnlich der Parkkosten eines Autos auf öffentlichen Parkplätzen – nur in einem entsprechend größeren Format.

Zu guter Letzt hat auch die Kabinencrew ihren Preis. Sie ist das Herzstück auf jedem Business-Flug. Während Sie der Pilot sicher an Ihr Ziel bringt, kümmert sich das Service-Personal um Ihre Bedürfnisse auf der Flugreise. Sie bringt Ihnen auf Wunsch Ihr Essen, eine Zeitung oder ähnliches. Die Kosten für das Catering selbst sind dabei noch nicht inkludiert.

Top-Verbindungen für Business-Flüge

Einige der häufigsten Verbindungen mit dem Business-Jet können Sie der nachfolgenden Liste entnehmen:

  • Genf ✈ Paris-Le Bourget
  • Paris-Le Bourget ✈ Genf
  • Nizza ✈ Paris-Le Bourget
  • Paris-Le Bourget ✈ Nizza
  • Mailand-Linate ✈ Rom-Ciampino

Business-Jet mieten und ein Rundum-sorglos-Paket erhalten

Entscheiden sich Geschäftsreisende für das Premium-Erlebnis eines Business-Charters, erhalten sie einen umfangreichen Service dazu. Der Kunde muss sich um nichts mehr kümmern und kommt sorgenfrei durch seinen Geschäftsalltag. Die Qualität eines privaten Charterflugs zeichnet sich durch hohe Standards aus: Kurze Wartezeiten, individueller Service, keine Umstiege und pünktliche Abflüge tragen zu einer angenehmen, entspannten Atmosphäre im Business-Jet bei.

Bei einem Linienflug ist dieses Qualitätsniveau aufgrund der Vielzahl an Passagieren nicht realisierbar. Beim Business-Jet hingegen konzentriert sich das Personal ganz auf die Geschäftsreisenden, die für hervorragenden Service bezahlen und diesen voraussetzen. Zudem besteht keine Gefahr, durch Streiks oder Verspätungen eventuelle Anschlussflüge zu verpassen. Umständliche, spontane Umbuchungen, die Ihnen früher viele Nerven gekostet haben, gehören somit der Vergangenheit an.

Ein Business-Jet bietet Mobilität ohne Grenzen, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden. Sorgfältige Planung und Betreuung sorgen beispielsweise auf Ihrem Flug nach Paris Le Bourget (LFPB) oder Rom-Ciampino (LIRA) dafür, dass Sie zufrieden am Ziel ankommen. Die höchstmöglichen Sicherheitsstandards garantieren eine wohlbehaltene Ankunft am Zielort.

Für den Fall, dass Sie etwas eher am Startflughafen eintreffen, bieten einige Flughäfen eine spezielle Business-Lounge oder einen VIP-Bereich für Premium-Fluggäste an. Dort können Sie bequem und stressfrei auf den Start Ihres Business-Jets warten.

Buchungsmodelle für Ihren Business-Flug bei JetApp

Zwei verschiedene Wege führen Sie zu Ihrem Business-Jet. Zum einen können Sie Ihren Charterflug über die klassische Buchung buchen. Hierfür stellen Sie eine Fluganfrage über die JetApp-Website und bekommen innerhalb der nächsten zwei Stunden via E-Mail ein passendes Angebot zugesandt. Suchen Sie sich im Anschluss aus den Ihnen vorgeschlagenen Möglichkeiten an Flugzeugtypen Ihren Favoriten aus und buchen Sie den Flug online.

Zum anderen steht Ihnen die Sofortbuchung für die Buchung Ihres Business-Flugs zur Verfügung. Bei dieser Option werden Ihnen im Anschluss an die Suche unterschiedliche Flugzeugkategorien mit festen Preisen angezeigt. Auf Wunsch ist eine Buchung direkt möglich, eine Wartezeit ist nicht erforderlich.

Flights