Zeitangabe in lokaler Ortszeit
flight_takeoff
flight_land
date_range
people
error

Ihr Charterflug ins Engadin: Das Tor nach St. Moritz

Wer mit dem Businessjet ins Engadin fliegt, steuert nicht nur Europas höchstgelegenen Flughafen auf über 1.700 Metern an, sondern auch einen Aufenthalt voll stilvollem Luxus und wilder Natur in St. Moritz.

Geschichte des Flughafens Engadin

Die Luftfahrtgeschichte im Engadin begann bereits rund drei Jahrzehnte, bevor der Flughafen Engadin überhaupt eröffnet wurde. Aufgrund seiner Nähe zum gleichnamigen Ort wird der Flughafen übrigens oft auch Samedan Airport genannt.

Im Jahre 1909 unternahmen Luftfahrtpioniere aus Deutschland und England auf dem gefrorenen St. Moritzersee erste Flugversuche, wobei Ihnen der See als Start- und Landebahn diente. In den folgenden Jahren erfolgten noch mehrere bescheidene Privatflüge im Engadin.

1938 landete zum ersten Mal ein Passagierflugzeug auf dem neu errichteten Flugfeld. Die zivile Luftfahrt wurde während des Zweiten Weltkriegs in Samedan ausgesetzt – erst 1950, nach der Übernahme des Flugplatzes Engadin durch den Bund, wurde die Landung von Passagierflugzeugen wieder zugelassen. Die Schweizerische Rettungsflugwacht erhielt 1976 die Erlaubnis, den Flughafen Engadin als Einsatzbasis zu nutzen und weitere notwendige Gebäude auf dem Flugplatzareal zu bauen.

Am 6. Dezember 2004 übernahm die Engadin Airport AG den Flughafenbetrieb und lenkt seither die Geschicke des Flugplatzes. Bei einem Wettbewerb zur Neugestaltung der kompletten Flughafengebäude setzte sich 2008 ein Züricher Architektenbüro durch und erhielt die Aufgabe, das Erscheinungsbild und die Funktionalität des Samedan Airport ans 21. Jahrhundert anzupassen. Bis 2021 sollen die Neubauten fertig sein – ein Flugzeug chartern und ins Engadin fliegen können Sie aber natürlich schon jetzt.

Lage des Flughafens Engadin

Entfernungen vom Flughafen Engadin nach:

  • St. Moritz: ca. 8 Kilometer mit dem PKW
  • Sils im Engadin: ca. 22 Kilometer mit dem Pkw
  • Golfplatz Samedan: ca. 1 Kilometer mit dem Pkw

Passagiere, die mit ihrem Charterflug am Flughafen Engadin ankommen, schätzen die Möglichkeit, direkt und unkompliziert mit einer Limousine weiterreisen zu können – zum Beispiel zu einem der attraktivsten Ziele im Engadin: Dem weltbekannten Kur- und Wintersportort St. Moritz.

Mit dem Privatjet ins Engadin und legendären Luxus erleben

Kaum ein Ort in den Alpen weckt so viele Sehnsüchte, Träume oder Erinnerungen wie St. Moritz. Der Engadiner Hotelier Johannes Badrutt soll Mitte des 19. Jahrhunderts gar den Wintertourismus erfunden haben. Er schloss im Sommer mit sechs englischen Gästen eine Wette ab, indem er sie einlud, im folgenden Winter erneut Urlaub bei ihm zu machen. Sollten die Besucher nicht leicht bekleidet die Sonne auf seiner Terrasse genießen können und braun werden, würde er ihre gesamten Reisekosten übernehmen. Die Gäste nahmen die Wette an und durften einen erholsamen, mild temperierten Urlaub mitten im Winter erleben. Als sie von der Reise zurückkamen, verbreiteten die zufriedenen Gäste die Kunde in England. Vieles hat sich seitdem in St. Moritz verändert, drei Dinge sind aber definitiv gleich geblieben:

  1. Das Wetter ist mit über 300 sonnigen Tagen im Jahr immer noch ausgesprochen mild.
  2. Die wilde Bergwelt rund um St. Moritz begeistert nach wie vor unzählige Urlauber.
  3. Johannes Badrutts Name prägt St. Moritz immer noch – sein Sohn gründete das berühmte Luxushotel Badrutt‘s Palace.

Zahlreiche Fünf-Sterne-Hotels, hochwertige Modeboutiquen und exquisite Restaurants sind seitdem hinzugekommen und machen St. Moritz zu einem der beliebtesten Reiseziele für Wintersportbegeisterte und anspruchsvolle Gäste mit gehobenen Ansprüchen an Unterkunft, Gastronomie und Shopping, die oftmals per Charterflug am Samedan Airport ankommen.

Wer Abwechslung außerhalb des Kur- und Wintersport-Orts sucht, wird im Oberengadin leicht fündig. Dort findet man nicht nur atemberaubende Natur, sondern auch das Dorf Sils liegt nicht weit entfernt, das schon Hermann Hesse und Friedrich Nietzsche wegen seiner schönen Lage und des angenehmen Klimas gern besucht haben. Wollen Sie vor oder nach dem Businessflug direkt am Samedan Airport noch eine Runde Golf spielen? Dann genießen Sie auf dem Golfplatz direkt am Flughafen einige Partien vor herrlicher Kulisse.

Mit einem Businessjet erreichen Sie von Engadin aus in kürzester Zeit folgende Destinationen:

Businessflüge, die vom Samedan Airport starten, haben eine hervorragende Anbindung an europäische Metropolen und schweizerische Städte. Wenn Sie einen Privatjet mieten und aus dem Engadin nach Zürich fliegen, erreichen Sie das Ziel in 40 Minuten. Nach Genf fliegen Sie nur 50 Minuten. Charterflüge aus dem Engadin benötigen zudem nur etwa anderthalb Stunden nach London und eine Stunde und 15 Minuten nach Paris.

Besonderheiten des Flughafens

Für Reisende mit gehobenen Ansprüchen ist ein Charterflug zum Flugplatz Engadin die richtige Wahl. Die jahrzehntelange Erfahrung mit Privatreisenden und Flugzeugen, die gechartert wurden und am Samedan Airport landen, spiegelt sich auch in den hervorragenden Serviceleistungen wider: Professioneller und zuverlässiger Limousinenservice, hochwertiges regionales Catering, persönliche Passagierbetreuung, diskreter Security-Service und zahlreiche technische Dienstleistungen, um Ihren Privatjet im Engadin wieder startklar zu machen.

Start-/Landebahnkennung Länge und Breite Unterbau
03/21 1.800 m x 40 m Asphalt

Mit JetApp können Sie Ihren Charterflug ins Engadin schnell und komfortabel online buchen. Um Ihre Wünsche und Fragen kümmern sich die JetApp-Experten zuverlässig und professionell. Alles, was Sie tun müssen, ist Zeit und Destination zu wählen und Ihren Privat- oder Businessflug ins Engadin zu genießen.

Flughafen Fakten

  • Flughafen-Code: LSZS / SMV
  • Höhenlage: 1.707 m (5.600 ft.) MSL
  • Flugbewegungen: ca. 15.000 pro Jahr
  • Flugzeuge: alle gängigen Flugzeugtypen und Gewichtsklassen
  • Start- und Landezeiten: im Sommer 08.00–19.00 Uhr, im Winter von 8.00 Uhr bis Nachteinbruch
  • Start- und Landebahnen: 1 (1.800 m)

Top Verbindungen

  • Zürich Flughafen (Schweiz)
  • Farnborough Flughafen (Großbritannien)
  • Genf Flughafen (Schweiz)
  • Paris-Le Bourget Flughafen (Frankreich)
  • London-Luton Flughafen (Großbritannien)
  • Nizza-Côte d’Azur Flughafen (Frankreich)
  • Linate Flughafen (Italien)
  • Moskau-Vnukovo Flughafen (Russland)
  • Prag Flughafen (Tschechien)
  • London-RAF Northolt Flughafen (Großbritannien)
  • Buochs Flughafen (Schweiz)
  • Köln/Bonn Flughafen (Deutschland)
  • Wien Flughafen (Österreich)
  • Basel/Mülhausen Flughafen (Frankreich)
  • St. Gallen-Altenrhein Flughafen (Schweiz)
Flights